Ihr Standort: E-Mail senden Drucken

Amtliche Bekanntmachungen


Amtliche Bekanntmachung der Gemeinde Lohra

 

Einziehung eines Feldweges in der Gemarkung Reimershausen, Flur 1, Flurstück 58 Gemeinde Pferch

 

Der Gemeindevorstand der Gemeinde Lohra hat in seiner Sitzung am 29.06.2021 der Einziehung/Entwidmung des o.a. Feldweges zugestimmt. Nach § 6 Hessisches Straßengesetz (HStrG) soll nun hierzu das erforderliche Einziehungs-/Entwidmungsverfahren eingeleitet abgewickelt werden.

Die Ankündigung der beabsichtigten Einziehung des im Lageplan blau dargestellten Weges wurde im Amtsblatt der Gemeinde Lohra am 25.02.2021 bekannt gemacht und auf der Homepage der Gemeinde Lohra unter www.lohra.de/amtliche bekanntmachungen eingestellt. Während der nach

§ 6 Abs. 2 des HStrG vorgesehenen Frist von 3 Monaten sind keine Einwendungen und Bedenken gegen die beabsichtigte Einziehung vorgebracht worden.

Gemäß § 6 des HStrG i. d. F. vom 08.06.2003 (GVBl. I S. 166), zuletzt geändert durch Artikel 4 des Gesetzes vom 28. Mai 2018 (GVBl. S. 198), wird die Einziehung und Entwidmung des Weges hiermit öffentlich bekannt gemacht.

Die Einziehung/Entwidmung wird zum 15.07.2021 wirksam.

Rechtsbehelfsbelehrung:

Gegen diese Einziehungsverfügung kann innerhalb eines Monats nach Bekanntmachung Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist beim Gemeindevorstand der Gemeinde Lohra, Heinrich-Naumann-Weg 2, 35102 Lohra einzulegen.

 

Lohra, den 15.07.2021

Gez. Georg Gaul, Bürgermeister

 

 Bekanntmachung mit Plan

 

 

 


 

 

Bauleitplanung der Gemeinde Lohra

Bebauungsplan (BPL) „Am Wiesenweg“ Gemarkung Weipoltshausen

hier: Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses

 

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Lohra hat in ihrer Sitzung am 27.05.2021 den Bebauungsplan „Am Wiesenweg“ in der Gemarkung

Weipoltshausen gemäß § 10 Baugesetzbuch (BauGB) als Satzung beschlossen.

Der Satzungsbeschluss wird hiermit gem. § 10 (3) BauGB ortsüblich bekannt gemacht.

Der Bebauungsplan tritt gem. § 10 (3) Satz 4 BauGB mit dieser Bekanntmachung in Kraft.

Jedermann kann den wirksamen Bebauungsplan mit Begründung, ab dem Tag dieser Bekanntmachung, in der Gemeindeverwaltung

der Gemeinde Lohra, Heinrich-Naumann-Weg 2, 35102 Lohra, -Bauamt-, während der allgemeinen Dienststunden einsehen und über den

Inhalt Auskunft verlangen.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans ist aus nachstehender Abb. zu entnehmen.

Auf die Voraussetzung für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung

sowie die Rechtsfolgen des § 215 (1) BauGB wird hingewiesen.

Eine Verletzung der in § 214 Abs. 1 BauGB bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften sowie Mängel der Abwägung sind unbeachtlich,

wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung schriftlich gegenüber der Gemeinde geltend gemacht worden sind.

Dabei ist der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, darzulegen.

Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungs-

ansprüche für nach den §§ 39 bis 42 BauGB eingetretenen Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des

Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruchs herbeigeführt wird.

 

Der Gemeindevorstand der Gemeinde Lohra

Lohra, den 15.07.2021

gez. Bürgermeister Georg Gaul

 Wiesenweg

 

 

Begründung BPlan Am Wiesengrund

 

Satzungsbeschluss BPlan Am Wiesengrund

 

 

 


 

Bauleitplanung der Gemeinde Lohra, Ortsteil Lohra

Aufstellung der 1. Änderung des Bebauungsplans

„Auf den Steinacker“

(Bebauungsplan der Innenentwicklung gem. § 13a BauGB)

 

1. Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gem. § 2 (1) BauGB

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Lohra hat in ihrer Sitzung am 10.12.2020 gem. § 2 (1) BauGB die Aufstellung der 1. Änderung des Bebauungsplans „Auf den Steinacker“ im Ortsteil Lohra beschlossen.

Die Planänderung dient der Anpassung eines Teilbereichs des Bebauungsplans an eine akuell geplante Bebauungskonzeption aus mehreren Wohngebäuden, die sich um einen zentral gelegenen Hof gruppieren. Die Planung dient damit der Nachverdichtung im

Siedlungsbereich und wird gem. § 13a BauGB als „Bebauungsplan der Innenentwicklung“ im sog. beschleunigten Verfahren durchgeführt.

Der Geltungsbereich des Plangebietes umfasst die Flurstücke Nr. 346/2 (tw.), 348 und 352/2 (tw.), Flur 5, in der Gemarkung Lohra.

Die räumliche Lage des Plangebietes sowie die Abgrenzung des Geltungsbereichs der Änderung gehen darüber hinaus  aus den nachstehenden Übersichtskarten hervor.

2. Bekanntmachung der Öffentlichkeitsbeteiligung

gem. § 13 (2) Nr. 2 i.V.m. 3 (2) BauGB (beschleunigtes Verfahren)

Der Entwurf des Bebauungsplans liegt mit Begründung vom Montag den 05.07.2021 bis einschließlich Freitag den 06.08.2021 in der Gemeindeverwaltung der Gemeinde Lohra, Heinrich-Naumann-Weg 2, 35102 Lohra,

Bauverwaltung, zu jedermanns Einsicht während der allgemeinen Dienststunden im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung aus. Anregungen können während dieser Auslegungsfrist schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden.

Hinweis aufgrund der aktuellen Corona-Lage:

Aufgrund der Präventionsmaßnahmen zur Reduzierung des Risikos der weiteren schnellen Ausbreitung des sog. Corona-Virus und auf Grundlage des „Gesetzes zur Sicherstellung ordnungsgemäßer Planungs- und Genehmigungsverfahren während

der COVID-19-Pandemie vom 20.05.2020 (Planungssicherstellungsgesetz – PlanSiG), ist die persönliche Einsichtnahme in die Entwurfsunterlagen nur nach vorheriger telefonischer Terminabsprache unter der Rufnummer 06462/2007-0 oder per E-Mail

unter: info@lohra.de möglich.

 

Gem. § 4a Abs. 4 BauGB wird darauf hingewiesen, dass die ortsübliche Bekanntmachung und die Entwurfsunterlagen für den o.g. Zeitraum gem. § 4a (4) BauGB auf die Internetseite der Gemeinde Lohra eingestellt werden.

Gem. § 3 (2), Satz 2 Halbsatz 2 BauGB wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

Gem. § 13a (3) BauGB wird darauf hingewiesen, dass der Bebauungsplan im beschleunigten Verfahren ohne Durchführung einer Umweltprüfung aufgestellt wird.

Die räumliche Lage und der Entwurf der Bebauungsplanänderung gehen aus den nachstehenden Übersichtskarten hervor (gestrichelt umrandeter Bereich).

(zur Übersichtskarte hier klicken)

Lohra, den 02.07.2021

gez. Bürgermeister Georg Gaul

 

Begründung

Festsetzungen

Planteil 

 


Friedhof Damm
 
Gem. § 30 (2) der Friedhofssatzung der Gemeinde Lohra vom 25.07.2016 (in Kraft getreten am 01.08.2016) wird hiermit angekündigt, dass alle Grabstätten, deren 40-jährige Ruhe- und Nutzungszeit am 31. Dezember 2020 abgelaufen ist, nach dem 01. Dezember 2021 durch die Gemeinde Lohra geräumt werden.
Angehörige und Nutzungsberechtigte, die an einer früheren Abräumung interessiert sind, teilen dies bitte mittels Vordruck „Antrag auf (vorzeitige) Grabräumung“ mit. Der Vordruck kann von der Homepage der Gemeinde Lohra (www.lohra.de) heruntergeladen oder bei der Friedhofsverwaltung angefordert werden.
 
Um Kenntnisnahme wird gebeten.
 
Zur Beantwortung evtl. Rückfragen steht Ihnen die Friedhofsverwaltung gerne zur Verfügung (Tel.: 06462 / 200715).
 
Lohra, den 01. Juni 2021
 
Gemeinde Lohra / Friedhofsverwaltung

 

Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...

SeitenanfangSeitenanfang Datenschutzerklärung & Impressum anzeigenDatenschutz & Impressum                                                                                                                              © 2021 Gemeinde Lohra