Ihr Standort: E-Mail senden Drucken

Amtliche Bekanntmachungen

 

Bauleitplanung der Gemeinde Lohra;

7. Änderung des Bebauungsplans (BPL) „Auf den langen Strichen“ in der Kerngemeinde Lohra

hier: Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses und der öffentlichen Auslegung der Entwurfsplanung nach § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

 

1. Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Lohra hat in ihrer Sitzung am 19.09.2019 den Aufstellungsbeschluss für die 7. Änderung des Bebauungsplans (BPL) „Auf den langen Strichen“ in der Kerngemeinde Lohra gefasst.

 

Ziel und Zweck der Planung:

Der Änderungsbereich der 7. Änderung umfasst eine ca. 3 ha große Teilfläche des wirksamen Gesamtplans mit der Bezeichnung „Auf den langen Strichen“. Vorgesehen ist die Aktualisierung der Ver- und Entsorgungsplanung einhergehend mit einer Anpassung der Verkehrsflächen sowie eine städtebauliche Neuordnung des Gebietes inclusive der Grünordnung.

Zudem ist die Umnutzung eines bisher als Dorfgebiet nach § 5 BauNVO festgesetzten Bereiches, in Allgemeines Wohngebiet nach § 4 BauNVO, Inhalt der Änderung.

 

2. Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung

 

Zur Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 2 BauGB, wird der Entwurf des Bebauungsplans mit Begründung in der Zeit vom

 

11.11.2019 bis einschließlich 12.12.2019 

 

in der Gemeindeverwaltung der Gemeinde Lohra, Heinrich-Naumann-Weg 2, 35102 Lohra, Bauamt zu jedermanns Einsicht während der allgemeinen Dienststunden öffentlich ausgelegt.

 

Zusätzlich sind die Unterlagen in dem o. g. Zeitraum im Internet einzusehen:

www.lohra.de (Amtliche Bekanntmachungen)

 

Der Öffentlichkeit wird dadurch Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben.

 

Stellungnahmen zu dem Planentwurf können mündlich, schriftlich oder zur Niederschrift in der Gemeindeverwaltung während des Offenlegungszeitraums abgegeben werden. Verspätet abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Bebauungsplanänderung gemäß § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben. Gewichtige Gründe für eine verlängerte Auslegungsdauer liegen nicht vor.

Die Bebauungsplanänderung wird gemäß § 13 a BauGB im beschleunigten Verfahren durchgeführt.

Gemäß § 13 a Abs. 2 Nr. 1 BauGB in Verbindung mit § 13 Abs. 3 Satz 2 BauGB wird darauf hingewiesen, dass von einer Umweltprüfung (§ 2 Abs. 4 BauGB) abgesehen wird.

 

Geltungsbereich:

 

Lohra, den 31.10.2019

 

gez.: Georg Gaul, Bürgermeister

 

Auf den langen Strichen - Beteiligung Träger öffentlicher Belange

Auf den langen Strichen - Offenlegung

Auf den langen Strichen - Begründung 

 

 

Bauleitplanung der Gemeinde Lohra

Aufstellung eines Bebauungsplanes für den Bereich "An der Bahnhofstraße" in der Kerngemeinde Lohra

hier: Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses und der öffentlichen Auslegung der Entwurfsplanung nach § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

 
1. Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses 
 
Die Gemeindevertretung der Gemeinde Lohra hat in ihrer Sitzung am 16.05.2019 den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan (BPL) "An der Bahnhofstraße" in der Kerngemeinde Lohra gefasst.
 
Ziel und Zweck der Planung:
Geplant ist die Ausweisung eines Mischgebietes (MI) nach § 6 BAuNVO für ein Areal im rückwärtigen Bereich der "Bahnhofstraße". DAs bisher unbebaute Areal soll einer Bebauung zugeführt werden. Zu diesem Zweck ist ein städtebauliche Neuordnung des Siedlungsbereichs erforderlich.
Die Aufstellung des Bebauungsplanes (BPL) dient der Innenentwicklung bzw. der Nachverdichtung eines Siedlungsbereiches in der Kerngemeinde.
 
2. Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung
 
Zur Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 2 BauGB wird der Entwurf des Bebauungsplans mit Begründung in der Zeit vom
 
11.11.2019 bis einschl. 12.12.2019
 
in der Gemeindeverwaltung der Gemeinde Lohra, Heinrich-Naumann-Weg 2, 35102 Loha, Bauamt, zu jedermanns Einsicht während der allgemeinen Dienststunden öffentlich ausgelegt.
 
Zusätzlich sind die Unterlagen in dem og. Zeitraum im Internet einzusehen: www.lohra.de (Amtliche Bekanntmachungen).
 
Der Öffentlichkeit wird dadurch Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben. 
Stellungnahmen zu dem Planentwurf können mündlich, schriftlich oder zur Niederschrift in der Gemeindeverwaltung während des Offenlegungszeitraums abgegeben werden. Verspätet abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Bebauungsplanänderung gemäß § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben. Wichtige Gründe für eine verlängerte Auslegungsdauer liegen nicht vor.
Die Bebauunsplanänderung wird gemäß § 13 a BauGB im beschleunigten Verffahren durchgeführt.
Gemäß § 13 a, Abs. 2 Nr. 1 BauGB in Verbindung mit § 13 Abs. 3 Satz 2 BauGB wird darauf hingewiesen, dass von einer Umweltprüfun g (§ 2 Abs. 4 BauGB) abgesehen wird. 
 
Geltungsbereich:
Der Geltungsbericht des Bebauungsplans ist aus nf. Planskizze ersichtlich. 
 
 
 
 
Lohra, den 31.10.2019
gez. Georg Gaul, Bürgermeister 
 

 

 

 

 

Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...

SeitenanfangSeitenanfang Datenschutzerklärung & Impressum anzeigenDatenschutz & Impressum                                                                                                                              © 2019 Gemeinde Lohra